Das Buch

,,Wenn das Schiff auf falschem Kurs segelt, muss man den Kurs ändern.”

                                                                      P. Kosorin

 

NetzwerkMensch – Information, Energie, Materie

Das Buch

entstanden aus der Praxis für die Praxis – will sowohl Denkanstöße geben als auch Diskussionsgrundlage für die Entwicklung einer wissenschaftlichen, ganzheitlich-integrativen Medizin sein. Dabei werden sowohl materielle als auch feinstoffliche (energetische und informatorische) Aspekte berücksichtigt. Belegt wird die Darstellung nicht nur durch umfangreiche Literatur, sondern auch ergänzt durch praxisrelevante Fälle und aktuelle wissenschaftliche Forschungen, die im Anhang durch einen Patientenbericht vervollständigt werden. Anwendungen modernster Erkenntnisse werden für eine individuelle Diagnostik und Behandlung erfahrbar.

Ein philharmonisches Orchester bildet nur bei guter Funktion und Kommunikation aller Beteiligten einen harmonischen Klangkörper. Genauso arbeiten unsere fleißigen Netzwerker in unseren Organismen zusammen.

Erstes Kapitel

Der erste Teil des Buches beginnt mit einem summarischen Blick auf die kybernetischen Funktionen der Regelkreise in Lebewesen. Der Leser erfährt etwas über die regelnden Funktionen im Stoffwechsel der Mitochondrien – der Kraftwerke und kybernetischen Schnittpunkte in den Zellen. Dann erhält er einen Einblick in das Gebiet der Netzwerkwissenschaft und schließlich etwas zur Biophysik der Information. Wir können Leben und Lebewesen, aber insbesondere Krankheit und Gesundheit der Menschen besser und zeitgemäßer verstehen, wenn wir statt des bisherigen Modells der mechanischen Maschine das Modell einer informationsverarbeitenden Maschine, das Modell der „KörperInformatik“ zu Hilfe nehmen.

Zweites Kapitel

Im zweiten Teil des Buches wird der Aufbau der KörperInformatik dargestellt. Das praxisorientierte Modell der KörperInformatik im NetzwerkMensch fasst die vorgenannten Grundlagen mit Hilfe des Decartes Update in einem ganzheitlichen integrativen Ansatz zusammen. Hierbei stehen das elektromagnetische Feld und Strömungsstrukturen (dissipative Strukturen) im Vordergrund. Dieses Modell berücksichtigt die Komplexität, die Selbstregulation und die Selbstorganisation von Lebewesen. Das Bild des Quantencomputers in Lebewesen mit Hardware, Software, Betriebssystem (erweiterter Grundregulation), BodyWideWeb (BWW), Piloten und Autopiloten ermöglicht eine praktische Arbeit mit den Patienten.

Ich habe inzwischen Ihr Buch komplett gelesen und fand es ausgezeichnet! Ich denke, das ist wirklich ein Pionierwerk! Ich habe von Vielem jetzt wirklich eine konkretere Idee, auch wenn ich zwischendurch an Grenzen gestoßen bin. Die Prozesse in unserem Körper sind ja doch sehr komplex. Das Buch ist aber sehr gut sturkturiert und auch verständlich geschrieben.

Andreas Klaus

Lektor / Senior Editor bei Verlag Droemer Knauer

Ein Must-Have!

Für mich das wichtigste Buch aus 2015. Mehr und aktuellere Infos zum Thema Energie und Funktionswiesen des Menschen geht nicht, alles gut lesbar mit vielen Beispielen, Grafiken und Literaturhinweisen, einfach toll und ein unerschöpflicher Fundus zum Schmökern und Nachschlagen!
Theresa Beitl

Odi

Volle Packung ganzheitlichen Verständnises um Bedingungen zu schaffen, die Heilung durch bessere Selbstregulation zu ermöglichen. Für Leute ohne Latein und Medizinstudium wie mich zwar eine kleine Herausforderung, aber es gibt ja Wikipedia und Google, auf die man mit Smartphone oder Tablets auch von seiner Lieblingsleseecke aus zugreifen kann, um das eine oder andere Fremdwort nachzuschlagen – und dann gehts. Es ist die Mühe wert: jede Seite, jede Stunde!

Kai Bohun

Musiker, Gitarren- und Gesangslehrer

Leben in Netzwerken

am 21.07.2018

Ein gut les- und nachvollziehbares Buch über die Grundlagen unseres heutigen naturwissenschaftlichen Denkens und dessen Erweiterung hin zu einem Denken in größeren Zusammenhängen.
Bernd Zeller (Landsberg),

23. November 2015

 

Das Buch bestellen!

Lebewesen sind durch ihre Komplexität, Selbstorganisation, Selbstregulation und ihre enormen Vernetzungen gekennzeichnet.

Mit Hilfe aktueller wissenschaftlicher Grundlagen aus Mathematik, Physik, Biologie, Kybernetik, Informatik, Netzwerk-wissenschaften und der Verbindung zu altem Wissen stellt Dr. Ori Wolff, Chirurg und Orthopäde, in seinem Buch ein neues Modell einer ganzheitlichen Physiologie vor.